Die Firstresponder in den Medien


Artikel über das System First Responder in der Schweizerischen Ärztezeitung vom 03.06.2020

 

Interessanter Artikel über die Geschichte und Chancen eines First Responder Systems.

 

Download
Schweizerische Ärztezeitung vom 03.06.2020
First Responder – ein erweitertes Konzept in der Notfall-Hilfe
SAEZ First Responder.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.9 MB

Bericht über die First Responder im Beobachter (10.03.20)

 

Spannender Bericht über die First Responder im Kanton Bern sowie der ganzen Schweiz.

 

 

Artikel Beobachter


Notfall beim Tannenbaumwerfen - Ein Bericht aus Steffisburg


Die Weihnachtsgeschichte der First Responder im Puls Weihnachtsspecial auf SRF


Reportage in der Sendung Puls des SRF vom Montag 25.02.2019

 

Während andere Kantone noch nach Argumenten suchen, damit sie kein Firstresponder-System aufbauen müssen, sind wir kurz davor, den 2'000sten Firstresponder frei zu schalten.

Ein herzliches Dankeschön allen aktiven Firstresponder und all jenen, die engagiert mithelfen und das System der Firstresponder Kanton Bern auf irgendeine Art und Weise unterstützen und mittragen!  MERCI!

 

Link zum Video


Der Beitrag über die Firstresponder unter der Rubrik

"Die Idee" in der Sendung "10vor10" vom 22.02.2019

 

Als wir vom Schweizer Fernsehen darüber informiert wurden, dass ein Team von "10vor10" eine Reportage für die Rubrik "Die Idee" drehen will, war unsere Vorfreude gross.

 

Link zum Video

 

Unser Ziel ist und bleibt, möglichst viele Freiwillige schulen und zu Firstresponder ausbilden zu dürfen. Denn jeder Patient soll bei einem Herz-Kreislauf-Stillstand eine Chance erhalten, diesen durch schnelle Hilfe zu überleben. Dafür braucht es unter anderem das System der Firstresponder. Eine Plattform wie die Nachrichtensendung "10vor10" ist für das breitflächige Bekanntmachen der Idee "Firstresponder" perfekt.

 

Der gut 5-Minütige Bericht ist jedoch ein bisschen dünn ausgefallen. Gerne hätten wir noch verschiedene Infos und wichtige Eckpunkte zu unserem System bekannt gegeben.

 

Leider hatten wir keinen Einfluss auf die ausgestrahlten Szenen, die Kommentare und die Endfassung des Beitrags. Szenen, bei welchen ein Firstresponder mit Blaulicht und Sirene zum Einsatz fährt, hätten wir unbedingt verhindern wollen.

 

Der im Betrag gezeigte Firstresponder hat aber nichts falsch gemacht! Er ist Einsatzleiter der örtlichen Feuerwehr. Bei dem Fahrzeug handelt es sich um das Einsatzleiterfahrzeug der Feuerwehr, welches mit einem AED bestückt ist. Der Einsatzleiter rückt in seiner Freizeit auch als Firstresponder aus und kann bei offiziellem Aufgebot über die Firstresponder-App das Einsatzleiterfahrzeug mit Sondersignal für die Einsatzfahrt verwenden. Dies ist rechtlich abgeklärt und bewilligt.

 

Blaulicht und Sirene sind für "normale" Firstresponder absolut tabu und unrechtmässig!

 

Es gibt im Kanton Bern mehrere Feuerwehren, die mit uns zusammenarbeiten, deren Feuerwehr-Einsatzleiter auch als Firstresponder Dienst leisten und somit das Einsatzleiterfahrzeug benutzen dürfen. Wir bedauern sehr, dass dies im Beitrag nicht erklärt wurde und verstehen, dass dieser Umstand nun zu Diskussionen führt.

 

Wir begrüssen es grundsätzlich, wenn Feuerwehr-Einsatzleiter bei den Firstresponder mitmachen und so bei einem Einsatz zuverlässig und rasch einen AED zum Einsatzort bringen können. Es wäre aus unserer Sicht auch wünschenswert, wenn andere Blaulichtorganisationen ihre Fahrzeuge mit einem AED ausrüsten und als Firstresponder mitwirken würden.

 

Es ist uns wichtig zu betonen, dass es keine Konkurrenz unter den Firstresponder geben soll. Wir wollen, dass bei einem Herz-Kreislauf-Stillstand so schnell wie möglich Personen beim Patienten vor Ort eintreffen, die wissen was zu tun ist und die vielleicht sogar einen AED zur Hand haben. Nur das zählt!


"Fire-Abe" der Feuerwehr Hilterfingen-Hünibach

 

Fast 3000 Franken erhält die Stiftung First Responder aus dem Sozialanlass der Feuerwehr Hilterfingen-Hünibach, der im Hotel-Restaurant Schönbühl stattfand.

Ein Medienbericht findet sich in der Jungfrau-Zeitung:


Sendung HERZSCHLAG vom 3. September auf TeleBielingue

Hier ansehen


Download
Firstresponder. Ils s'engagent pour sauver des vies
Voici un article en français parut dans le "Journal du Jura" le mercredi 14 juin 2017.
Un grand MERCI à Mme Hager pour son travail de qualité et à Jean Marcel pour son témoignage.
Firstresponder - Ils s'engagent.pdf
Adobe Acrobat Dokument 454.5 KB

Bericht in der Zeitschrift "swissfire.ch" Ausgabe 03/2017

Download
Die Feuerwehr als Firstresponder und AED-Zubringer
Nicht nur im Rettungsdienstalltag, sondern auch beim Projekt Firstresponder dürfen die Rettungsdienste auf die wertvolle Unterstützung einzelner Feuerwehrstützpunkte zählen. Aktuell sind die Feuerwehren Steffisburg, Heimberg, Konolfingen und Zäziwil in das Firstresponder-System integriert. Als sogenannte «AED-Zubringer» ergänzen die Feuerwehrangehörigen die privat ausrückenden Firstresponder.
Bericht AED-Zubringer.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.4 MB

Fernsehsendung "Gesundheit heute" vom 07.01.2017


Zeitungsbericht in der Jungfrau Zeitung - Kleine Retter, die über Leben und Tod entscheiden.

Download
Zeitungsbericht "Jungfrau Zeitung" vom 24. Januar 2017
Bei einem Herzstillstand entscheiden Minuten über das Leben eines Menschen. Dank Defibrillatoren eigens für Laien hergestellt, kann jeder helfen. Wo und wie viele solche Geräte öffentlich zugänglich sind, variiert jedoch von Gemeinde zu Gemeinde stark.
Kleine Retter.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.5 MB

Zeitungsbericht in der Pieterlen-Post über die Firstresponder Kanton Bern

Download
Zeitungsbericht "Pieterlen Post", Ausgabe 4/2016
Rasche erste Hilfe dank den Firstresponder
Kanton Bern
Ein Herz-Kreislauf-Stillstand kann jeden treffen. Mit jeder Minute, in der
ein Patient unversorgt bleibt, sinkt die Chance für eine erfolgreiche Wiederbelebung
um rund 10%. Mit dem Ziel, eine deutliche Erhöhung der
Überlebensquote zu erreichen, hat der Rettungsdienst der Spital STS AG
im Mai 2010 das Projekt «Firstresponder» lanciert. Das Konzept basiert
auf einem freiwilligen Firstresponder-Netz mit geschulten Laien. Was im
Kleinen begann, wurde in den letzten Jahren zu einem gesamtbernischen
System ausgebaut.
Pieterlen_Post_04_2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 199.9 KB

Firstresponder - ein Porträt

(Sendung "Tonreisen", Radio SRF, 12.11.2016)

Download
Im Kanton Bern hilft ein Netz von 900 Freiwilligen bei medizinischen Notfällen. Sie sind oft vor den Rettungskräften vor Ort und können Leben retten, sehen aber auch Menschen sterben. Ein «Firstresponder» erzählt, wie er damit umgeht.
Tonreisen_12-11-2016-0849.1478936965186.
MP3 Audio Datei 11.7 MB

«Firstresponder» – schneller als die Sanität

Bericht in Rendez-vous am Mittag auf Radio SRF 1 vom 3.11.2016


Medienmitteilung zur Gründung des Vereins firstresponder.be

Download
Vereinsgründung firstresponder.be
Medienmitteilung der Spital STS AG
Medienmitteilung Spital STS AG_Vereinsgr
Adobe Acrobat Dokument 247.1 KB

Bericht über die Firstresponder im Thuner Tagblatt vom 29. September 2016

Download
Zeitungsbericht Firstresponder TT
Bericht TT 29.9.2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.4 MB

Bericht über die Firstresponder in der Jungfrauzeitung vom 29. September 2016

Download
Zeitungsbericht Firstresponder JZ
Bericht JZ 29.9.2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.9 MB

Articles de presse suite au lancement de Firstresponder dans la région Bienne et Jura bernois du 12 avril 2016

Download
Quotidien jurassien 12 avril 2016
QJ 12.04.2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 223.6 KB
Download
Journal du Jura 12 avril 2016
JDJ 12.04.2016.jpg
JPG Bild 188.9 KB